Menu Top
    Spielberichte:

    2009-11-15
    2009-06-14
    2008-11-23
    2008-11-17
    2008-06-30
    2007-10-21
    2007-06-17
    2006-07-02
    2006-06-10
    2006-06-05
    2006-05-06
    2006-03-07
    2006-01-22
    2005-11-13
    2005-10-15
    2005-10-09
    2005-09-17
    2005-07-17
    2005-02-08



2008-06-30 - FC WWV : Wiener Oboenverein 16:0 (8:0)

FC WWV deklassiert den Wiener Oboenverein mit 16:0

 

Die Oboisten waren zum ersten Mal in der Wiener Musikerfussballszene aufgetreten. Sie hätten sich den Einstand wohl etwas leichter vorgestellt, obgleich sie mit Schmidinger und Maderthaner prominente Spieler in ihren Reihen hatten. Der FC WWV, seid 2 Jahren ungeschlagen, hatte kein Mitleid und schoss den völlig überforderten Wiener Oboenverein mit 16:0 vom Platz. Ein neues Rekordresultat, dass den 15:0 Sieg gegen das ORF Sinfonieorchester in den (heute sehr begehrten) Schatten stellt.

 

 

Angetrieben von Wegleitner und Fraas, den man für dieses Spiel wieder einmal rekrutieren konnte, setzten die Hornisten den Gegner von Beginn an unter Druck. Die starke Abwehr vor der Neuerwerbung Stecker im Tor, liess den Oboisten keine Chance.

Sportdirektor Fritsch traute seinen Augen nicht.....so agil hatte er seine Kicker noch nie gesehen.

 Auffallend die steirischen  Neuerwerbungen Löschberger und Gilg, von denen sich erster gleich 6 mal in die Schützenliste eintragen konnte.

Auch Sadikovic wusste zu überzeugen. Der Dirigent des vormittäglichen WWV Konzertes auf Burg Kreuzenstein erzielte 5 Tore.

Für die weiteren Treffer sorgten Putzer und Fraas (je 2 mal) und Wegleitner mit einem Tor.

Der Präsident und Trainer ,Janezic, fehlte grippegeschwächt zu ersten Mal überhaupt bei einem Spiel des FC WWV und wurde von Sportdirektor Fritsch am Krankenbett per SMS laufend über den Spielstand unterrichtet. Auf seiner Position machte Marianne Kögel ihr Debut und dabei durchaus gute Figur. Auch das Maskottchen Magdalena fehlte aufgrund der Krankheit des Trainers und vergnügte sich derweilen am Trautmannsdorfer Badeteich.

 

Einzelne kleine Kritikpunkte wie zB das oftmalige Abseits der Stürmer oder die fehlende taktische Disziplin bei dem einen oder andere übermotivierten Spieler, werden in den nächsten Trainings gesondert besprochen, hatten in diesem Spiel jedoch keine Folgen.

Das nächste Spiel ist im Herbst geplant, gegen wen, steht noch nicht fest.....

 

Aufstellung :

Stecker; Hofmayer, Millner, Putzer, Kögel; Löschberger, Wegleitner, Fraas ,Gilg; Sadikovic, Holpfer;

 

Polizei SV Platz, 31 Grad

29.6.2008

Bilder :

Darf ich mitspielen, bitteeee.....                     Ok, dann nicht. Weckts mi wenns aus is

Am Feld ein harter Kämpfer                      Nach dem Spiel lammfromm........

Au, Zefix heast, amoi no.......       Dann staubts .....

Tja ,wenn man lieber in Deckung geht......

.....dann klingelts eben 16 mal......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Zurück